Hyazinthe (Hyacinthus orientalis)

Hyazinthen

Hyazinthe (Hyacinthus orientalis)Selbst Gartenneulinge werden viel Freude mit Hyazinthen haben. Von November bis in den März hinein gibt es preiswerte, vorgetriebene Hyazinthen. Hervorragend lässt sich die Zwiebel in einem speziellen Hyazinthenglas vortreiben. Schon ein paar Blüten in der Vase füllen den Raum mit einem angenehmen Duft. Die Hyazinthe wurde von Carl Linnaeus beschrieben und benannt. Von da an züchteten Niederländer zahlreiche, farbenfrohe Sorten.

Alter: bis zu 15 Jahre

Hyazinthen stammen ursprünglich aus dem Orient und dem Mittelmeerraum. Die bienenfreundliche Schönheit macht sowohl im Beet, als auch im Kübel eine strahlende Figur und liebt einen warmen, sonnigen Standort. Die Blumenzwiebeln können Sie je nach Witterung von September bis Dezember, ins Beet setzen. Graben Sie die Zwiebel etwa 15 cm tief und mit einem Abstand von etwa 15 cm zu anderen Pflanzen, in einen wasserdurchlässigen Boden ein. Eine Hyazinthenzwiebel kann bis zu 15 Jahre alt werden. Mit den Jahren bilden sich im Frühjahr auch immer mehr Blüten, diese bestehen aus vielen kleinen einzelnen trichterförmigen Blüten, die kolbenartig am Stängel angeordnet sind. Die Farben der verschiedenen Sorten erstreckt sich von Blau, Violett, Rosa bis Pink über Gelb, Apricot und Weiß.

Kräfte sammeln für das nächste Jahr

Die Blütezeit der Hyazinthe ist von ca. Februar bis in den Mai hinein. Fangen Sie an zu düngen, wenn die ersten Triebe sich zeigen. Düngen Sie die Hyazinthe im Beet oder im Kübel so lange sie blüht. Sobald sie verwelkt ist, stoppen Sie die Nährstoffzufuhr. Wenn es so langsam Herbst wird, verfärben sich auch die Blätter der sommergrünen Schönheit. Schneiden Sie die Blätter erst ab, nachdem sie vertrocknet sind, denn die Zwiebel zieht alle Nährstoffe aus ihnen heraus, um sich für das nächste Jahr zu stärken. Da die Hyazinthe winterhart ist, kann sie im Beet oder im Kübel im Garten bleiben. Wenn Sie mögen können Sie die Blumenzwiebel im Winter mit Reisig, Laub oder Torf, etwas schützen. Verhindern Sie in jedem Fall, dass sich Staunässe bildet, denn das kann zu Zwiebelfäule führen. Alle Pflanzteile der Hyazinthe sind giftig und können zu Unwohlsein führen.

Im Volksmund wird die Hyazinthe auch wie folgt genannt:

Gartenhyazinthe, römische Hyazinthe

Hyazinthe (Hyacinthus orientalis) bequem online bestellen: