Gartenmesser

Gartenmesser

GartenmesserDas Gartenmesser gibt es schon sehr lange, das älteste Pfundstück wurde in Oberösterreich gefunden und stammt aus der Zeit 500 bis 600 v. Chr. Die meisten Varianten sind klappbar und passen perfekt in die Hosentasche. Das Gartenmesser ist auch unter dem Namen Gartenhippe bekannt.

Hochwertige Edelstahlklingen

Die Gartenhippe wird unter anderem benutzt um verblühte Blüten herauszuschneiden oder um Pflanzen zu stutzen, aber auch viele andere Aufgaben kann das Messer im Garten erledigen. Achten Sie beim Kauf auf die Qualität des Messers, ein hochwertiges Exemplar wird Sie ein Leben lang begleiten. Es gibt verschiedene Klingenformen von gebogen bis gerade oder spitz zusammenlaufen. Entscheiden Sie, welche für Sie am besten ist. Die Klinge ist meist extrem scharf und besteht aus rostfreiem, hochwertigem Edelstahl. Das Gartenmesser bleibt lange scharf, kann aber wenn Bedarf ist, leicht nachgeschliffen werden. Der Griff kann aus Holz oder strapazierfähigem Nylon bestehen.

Pflege und Reinigung

Auch bei Floristen ist ein Messer jeden Tag in Benutzung. Es wird „Floristenmesser“ genannt und hat meist eine gerade extrem scharfe Edelstahlklinge. Der Griff ist aus dem strapazierfähigen Nylon. Floristen benutzen es bei vielen Arbeiten, besonders bei dem Anschnitt von Schnittblumen. Das Gartenmesser sollte nach jedem Garteneinsatz von Dreck und Pflanzensäften zeitnah mit einem Tuch davon befreit werden. Bei hartnäckigen Verschmutzungen legen Sie das Messer für eine halbe Stunde in warmes Wasser und trocken es dann gründlich ab.

Gartenmesser bequem online bestellen: