Tigerblume (Tigridia pavonia)

Tigerblume (Tigridia pavonia)Die Tigerblume, wird auch Pfauenblume und Tigerlilie genannt, sie gehört wie die Zigeunerblume auch zu den Schwertliliengewächsen. Heimisch ist sie in Mexiko, Peru und Guatemala und überzeugt auch hierzulande mit prächtigen, eindrucksvollen Blüten. Ein schönes Bild ergibt es, wenn die Tigerblume mit Gladiolen, Lilien, Schwertlilien und Sommerhyazinthen zusammen gepflanzt wird.

Blüten mit Tigermuster

Die feste, ovale, schuppige Knolle wird Ende März bis in den Mai hinein ins Freiland oder in einen Topf gepflanzt. Die Blumenknolle muss 8 cm tief und mit einem Abstand von 10 cm in die Erde eingesetzt werden. In der Gefäßbepflanzung verwenden Sie eine Teil Sand oder einen Teil Blähton und zwei Teile Kübelpflanzenerde, diese Mischung ergibt ein lockeres, wasserdurchlässiges Substrat. Achten Sie darauf, dass keine Staunässe entsteht, denn der Wurzelstock kann sehr schnell Faulen. Die Pfauenblume liebt einen sonnigen Standort, sie wird es Ihnen mit einem feudalen Blütenmeer danken. Die Blüten haben außen drei große Blätter und innen drei erheblich kleinere, in der Mitte erinnert das Muster an ein Tigerfell, daher auch der Name. Die Pflanze wird ungefähr 45 cm hoch und bildet 6 bis 8 Blüten pro Stängel, diese blühen aber nur einen Tag lang. Die Tigerlilie ist sehr anfällig für Schnecken, trotz der harten, palmenartigen Blätter. In unserer „Rezepteküche“ finden Sie eine tolle Methode um die Schneckenplage einzudämmen.

Ab ins frostfreie Winterquartier

Wenn die schönen, frischen Farben der Pflanze sich so langsam ins Bräunliche verändern ist es an der Zeit, die Zwiebel winterfest zu machen. Da sie aus ihrer Heimat mildere Temperaturen gewohnt ist, würde sie die frostigen Nächte bei uns nicht überleben. Schneiden Sie das vertrocknete Laub etwa 15 cm über den Boden ab und graben Sie die Zwiebel vorsichtig aus. Entfernen Sie grobe Erdklumpen und lagern Sie die Blumenzwiebel an einem frostfreien, kühlen und hellen Ort. Wird die Tigerblume im Kübel überwintert, gießen Sie die Pflanze in sehr großen Abständen. Im Frühjahr kann die Zwiebel dann wieder zu der bekannten Zeit mit der Spitze nach oben ins Freiland gesetzt werden.

Im Volksmund wird die Tigerblume auch wie folgt genannt:

Tigerlilie, Pfauenblume, Pfauenlilie, Mexikanische Tigerlilie, Ferraria

Tigerblume (Tigridia pavonia) bequem online bestellen: