Hakenlilien (Crinum x powellii)

Hakenlilien (Crinum x powellii)Die Hakenlilie ist eine Kreuzung aus Crinum bulbispermum und Crinum moorei. Es wurden die besten Eigenschaften der Eltern vereint. Die birnenförmige Zwiebel kann einen Durchmesser von ca. 15 cm erreichen. Sie vermehrt sich durch Tochterzwiebeln die zu sensationellen Kolonien heranwachsen. Diese sind aber erst nach 3 bis 4 Jahren im blühfähigen Alter.

Es duftet nach Rosen

Es gibt die Gartenamaryllis, so wird die Hakenlilie auch genannt, in zahlreich verschieden Sorten und Farben wie z.B.:
´Album‘ reinweiße Blüte, ´Cecil Houdshel´ tief rosa Blüte, ´Halemense´ hellrosa Blüte, ´Krelagei´ rosa, gefüllte Blüte.
Sind die frostigen Temperaturen vorüber, kann die Blumenzwiebel im Mai ins Beet oder in den Kübel gesetzt werden. Der Abstand zu anderen Pflanzen sollte ca. 30 cm betragen. Die Zwiebel können Sie nun in ein 25 bis 30 cm tiefes Loch in die Erde pflanzen. Die Meinungen gehen bei der Pflanzung auseinander, viele pflanzen die Zwiebel waagerecht ein, damit kein Wasser in die Zwiebelöffnung geraten kann. Sobald aber der Trieb austreibt und den Boden durchdringt, könnte das Wasser ebenso in die Zwiebel gelangen. Also macht das keinen Sinn. Möchten Sie die Hakenlilie im Kübel kultivieren, lassen Sie die Zwiebel etwas aus der Erde schauen und gießen Sie nicht direkt auf den Zwiebelhals. Im Beet sollte die Blumenzwiebel komplett eingepflanzt werden. Geben Sie der nach Rosen duftenden Schönheit einen sonnigen Standort.

Nach ca. 4 Jahren teilen

Ihre lilienartigen, bis zu 15 cm langen, Blüten entfalten sich zwischen Juli und September. Im ersten Jahr werden es noch nicht allzu viele Blüten sein, aber mit den Jahren wird die Zwiebel stärker und die Zahl der Blüten erhöht sich immens. Die Gartenamaryllis hat eine Wuchshöhe zwischen 1,00 m und 1,50 m, ihre langen, schmalen Blätter werden bis zu 1,00 m lang. Nach etwa 4 bis 5 Jahren sollte die Zwiebel geteilt und in frisches Substrat eingepflanzt werden. Wenn sich die ersten Triebe zeigen beginnen Sie im wöchentlichen Rhythmus zu düngen. Sobald die letzten Blüten verwelkt sind, können Sie das Düngen einstellen, denn jetzt beginnt die Ruhephase der Blumenzwiebel. Wie bei den meisten Sommerzwiebelgewächsen ist auch die Hakenlilie nicht winterhart. Graben Sie sie deshalb vorsichtig aus und schneiden das vertrocknete Laub ab. Überwintern Sie die Zwiebel luftig, dunkel und trocken.

Im Volksmund wird die Hakenlilie auch wie folgt genannt:

Gartenamaryllis, Liliennarzisse, Freilandamaryllis

Hakenlilien (Crinum x powellii) bequem online bestellen: