Gartengloxinie (Incarvillea delavayi)

Gartengloxinie (Incarvillea delavayi)Die Gartengloxinie wird oft mit der gleichnamigen Gloxinie (Sinnigia speciosa) verwechselt. Die beiden sind aber in keinerlei Hinsicht miteinander verwandt, denn sie gehören unterschiedlichen Pflanzengattungen an und haben verschiedene Ansprüche.

Wählen Sie einen sonnigen bis halbschattigen Standort

Die fingerartigen Knollen der Gloxinie können nach den Eisheiligen ins Gartenbeet oder in einen Pflanzkübel gesetzt werden. Pflanzen Sie die Knolle 5 cm tief und mit einem Abstand von 40 cm zu anderen Pflanzen in eine durchlässige, lockere Erde. Gießen Sie die frisch gepflanzte Knolle ordentlich und lassen Sie die Erde nicht austrocknen. Wählen Sie einen sonnigen bis halbschattigen Standort für die Gartengloxinie. Zwischen Juni und August entwickelt sie dann trichterförmige 8 cm große Blüten in den Farben Weiß oder Rosa mit jeweils gelbem Schlund.

Die Gartengloxinie ist winterhart

Gartengloxinien gehören zu den Trompetenbaumgewächsen und entwickeln bis zu 60 cm hohe Blütenstiele und ca. 45 cm lange farnähnliche Blätter. Daher wird sie auch oft blühender Farn genannt. Sie können die Knollen der Pflanze vermehren in dem Sie sie nach der Wachstumsperiode teilen. Die Gartengloxinie ist winterhart, sollte aber in den ersten zwei Jahren mit Laub, Reisig oder Torf geschützt werden.

Im Volksmund wird die Gartengloxinie auch wie folgt genannt:

Blühender Farn, Freilandgloxinie, Incarvillea, Chinesische Freilandgloxinie, Chinesische Trompetenblume, Stängellose Freilandgloxinie

Gartengloxinie (Incarvillea delavayi) bequem online bestellen: